Lehrerin bespricht mit Schülerinnen der Fachschule für Heilerziehungspflege in Himmelkron die nächsten Arbeitsschritte

Blindes Vertrauen will trainiert werden.....

Blindes Vertrauen ist gar nicht so einfach! Diese Erfahrung haben die Schüler*innen des Hepb1 und des Hep1 im Fach Gestalten gemacht. Jeweils zu zweit haben sie - einer mit verbundenen Augen, der andere als Anleiter - das Schulhaus erkundet und festgestellt, dass es "echt Überwindung kostet", sich auf jemanden derart einzulassen. "Obwohl ich meiner Partnerin natürlich vertraut habe, konnte ich die Unsicherheit nicht ganz ablegen", erklärt eine Schülerin überrascht. Anschließend wurden große Papierbögen mit Linien überzogen, sodass sich Felder ergeben, die im nächsten Arbeitsschritt ausgemalt werden sollen. Mit dieser Aktion schulen wir Vertrauen, Orientierung im Raum, die motorischen Fähigkeiten und später - beim Ausmalen und Mischen von Sekundärfarben - das Farbverständnis der Klienten.    

Schülerinnen der Fachschule für Heilerziehungspflege in Himmelkron malen mit verbundenen Augen
Schülerinnen der Fachschule für Heilerziehungspflege in Himmelkron malen mit verbundenen Augen
Schülerinnen der Fachschule für Heilerziehungspflege in Himmelkron malen mit verbundenen Augen
Schülerinnen der Fachschule für Heilerziehungspflege in Himmelkron malen mit verbundenen Augen
Schülerinnen der Fachschule für Heilerziehungspflege in Himmelkron malen mit verbundenen Augen
Schülerinnen der Fachschule für Heilerziehungspflege in Himmelkron malen mit verbundenen Augen
Mehr lesen
... endlich wieder Weihnachtsstimmung

Dieses Jahr freuen sich die Menschen ganz besonders auf Weihnachten. Die Weihnachtsmärkte sind voll, überall riecht es nach Plätzchen und auch in unserer Schule herrscht - Dank dem Hep2 - in allen Klassenzimmern Weihnachtsstimmung.

Weiterlesen
Gefahr im Verzug! Kein Grund zur Panik.

Ein Bewohner hat sich verbrüht.... Eine Zigarette im Aschenbecher hat ein Feuer ausgelöst.... Alle rennen und schreien wild durcheinander, nur die leitende Fachkraft behält die Nerven. Als Heilerziehungspfleger*in hat sie gelernt, mit Akut-Situationen professionell umzugehen....

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, können Sie gerne Ihre
bevorzugte Kontaktmöglichkeit hinterlassen.

Oder rufen Sie uns an unter 0 92 27 / 79 - 781