Schüler*innen werfen mit Wollpuppen

Wir lassen Friedenspuppen fliegen!

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt uns alle. Immer wieder wird das Thema im Unterricht diskutiert und auch die Menschen mit Behinderung, die wir betreuen, hören von diesem Krieg und seinen Folgen. Als Heilerziehungspfleger*innen wollen wir das Thema unseren Klienten vermitteln, ohne sie zu verängstigen. So entstand die Idee der "Friedenspuppen". Klassenübergreifend haben die Kurse Hep1, Hepb1 und Hep2 Wollpuppen in den Farben der Ukraine gestaltet. "Mit diesen Friedenspuppen kann man kuscheln, oder man kann ihnen seine Sorgen und Wünsche anvertrauen".

Schülerinnen mit Wollpuppen
Schüler mit Wollpuppen

Man kann aber auch "Die Puppen fliegen lassen", indem man gemeinsam damit spielt und so ein kleines Zeichen setzt. "Natürlich wird das nicht die Welt verändern, aber für uns sind die Puppen doch eine Brücke, um das Thema mit unseren Klienten anzusprechen." 

Schüler*innen werfen Wollpuppen
Mehr lesen
kam-sah-staunte: Linolschnitt ist cool!

Passend zu unserem aktuellen Unterrichtsthema im "Drucktechniken" zeigte das Kunstmuseum Bayreuth die Ausstellung "Linolschnitt heute". Das war eine wunderbare Gelegenheit für eine Exkursion und man kann definitiv sagen, dass wir alle sehr beeindruckt waren.

Weiterlesen
Pädagogische Kompetenz macht Kinder glücklich

Im Kita-Alltag geht es oft hoch her. Das weiß jeder. Was nötig ist, um zu den Kindern gelingende Beziehungen aufzubauen, das erfuhren die Schüler*innen des Hep1 und HepB1 bei einem Vortrag von Dr. Claus Koch an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Hof.

Weiterlesen
Love, Peace & Inclusion

Als Schule ohne Rassismus bekennen wir uns klar gegen Rechts! Deshalb waren einige Schülerinnen bei der großen Demonstration für Toleranz, Freiheit und Demokratie mittendrin. "Wir haben gemeinsam ein wichtiges und großes Zeichen gesetzt, denn gemeinsam sind wir stark! Vielen Dank an alle, die dabei…

Weiterlesen
Süße Körbchen für süße Sachen

Im Fasching regnet es ja wieder überall Bonbons und Süßigkeiten. Die Bewohner lieben den Fasching und wir hatten die Idee, dass die "süße Beute" am Ende allen Bewohnern der Gruppe zur Verfügung stehen sollte. Deshalb haben wir süße Körbchen für die süßen Sachen geflochten. Mal sehen, ob das mit dem…

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, können Sie gerne Ihre
bevorzugte Kontaktmöglichkeit hinterlassen.

Oder rufen Sie uns an unter 0 92 27 / 79 - 781