Am 14. Juli feierte Diakoneo in Himmelkron den "Tag der Begegnung" für und mit den Bewohnern der Himmelkroner Heime, ihren Familien und Gästen aus der ganzen Region. Wie jedes Jahr wurde das bunte Fest mit einem großen Festgottesdienst eröffnet, in dem auch an die Gründung der Himmelkroner Heime im Jahr 1892 erinnert wurde.

Anschließend gab es rund um das Schloss ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm: Die Werkstätten waren für die Besucher geöffnet, es gab Führungen durch die Förderstätte und ein "Terrassen-Cafe" mit leckeren Kuchen. Im Schlosspark" sorgte eine Musikband für fröhliche Stimmung und wer wollte konnte seine Geschicklichkeit bei einem Rollstuhlparcours erproben. 

Auch unsere Fachschule hatte die Türen für alle Besucher weit geöffnet. 

In der Kreativ-Werkstatt zeigten die Schüler/-innen den Gästen, wie sie eigene originelle Mandalas entwerfen können, während im Klangraum mit Bongos,Trommeln und Percussion-Instrumenten experimentiert wurde. 

In Oberstock wurde die Ausstellung "Zukunftswerkstatt - wie leben Menschen mit Behinderung in der Zukunft" präsentiert. Die Ideen und Schautafeln hatte der Kurs b2 im Pädagogikunterricht erarbeitet und der Klassensprecher, Herr Ruderich,  beantwortete mit viel Engagement und Humor die Fragen der Besucher.

Für uns war es wieder ein schöner runder Tag mit vielen fröhlichen Begegnungen :-) 

Mehr lesen
22. Oktober 2019

Mit dem Ziel, das Miteinander zwischen Schule und Praxis lebendig zu gestalten, veranstaltete die Fachschule Himmelkron ein zweitägiges Seminar für und mit den Ausbildern in der Praxis.

16. Oktober 2019

Inspiriert von den "Wurfpuppen" der Bauhaus-Künstlerin Alma Siedhoff-Buscher haben unsere Schüler und Schülerinnen kunterbunte Flechtpuppen gestaltet, die sich prima zum Werfen eignen!

15. Oktober 2019

Zwei Schülerinnen und ein Absolvent berichten im Diakoneo-Magazin "Schule und Bildung" über ihre Praktikumserfahrungen in Irland bzw. Finnland.

01. Oktober 2019

Lotte rockt! Auf der Ausbildungsmesse in Bayreuth stellten Frau Winkler und Frau Schulz mit zwei Schülern und unserer "Lotte" auf dem Arm dem Beruf des Heilerziehungspflegers vor.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, können Sie gerne Ihre
bevorzugte Kontaktmöglichkeit hinterlassen.

Oder rufen Sie uns an unter 0 92 27 / 79 - 781