In unserer modernen Gesellschaft haben alle Menschen einen Platz. Auch Menschen mit besonderem Förderbedarf sollen nach ihren Möglichkeiten am gesellschaftlichen Leben teilhaben (Inklusion). Genau das ist Ihre Aufgabe als Heilerziehungspfleger/-in. Indem Sie Menschen mit psychischen oder physischen Einschränkungen unterstützen und begleiten, leisten Sie einen lebendigen Beitrag zur inklusiven Gesellschaft der Zukunft.

Damit haben Sie nicht nur eine spannende und vielseitige Aufgabe, sondern auch einen sicheren Beruf mit hervorragenden Perspektiven. 

Arbeitsbereiche
Als staatlich anerkannte Fachkraft arbeiten sie in integrativen Tagesstätten, Schulvorbereitenden Einrichtungen, Heilpädagogischen Zentren, Werkstätten und auch Wohngruppen für Menschen mit Behinderung und Menschen mit psychischen Erkrankungen.

Aufgabenfelder
Heilerziehungspfleger/-innen übernehmen die Assistenz von psychisch beeinträchtigten Menschen, sie betreuen und pflegen Menschen mit geistigen Behinderungen aller Altersstufen, vom Kleinkind bis zu den Senioren mit Demenz. Sie fördern Vorschulkinder mit Lernverzögerungen oder hyperaktive Kinder. Sie unterstützen verhaltensauffällige Jugendliche bei dem Prozess der Integration bzw. Inklusion.

In Zusammenarbeit mit den Arbeitsagenturen ist es unser Bestreben, dass alle unsere Absolventen nach erfolgreichem Abschluss in der Arbeitswelt einen Arbeitsplatz finden. 

Dies gelingt uns seit Jahren zu nahezu hundert Prozent.