Flüchtlingsarbeit ganz praktisch ...

In der Woche vom 17.07.2017 - 21.07.2017 veranstalteten wir eine Projektwoche mit Beteiligung aller Fächer unter dem Thema „Interkulturelle Woche“.
Ein Highlight war der Besuch von Chris H., einem ehemaligen Fachschüler von uns. Dieser besuchte uns in der Funktion als Bereichsleitung für minderjährige Flüchtlinge bei Systep e.V. in Hof, zusammen mit Mahdi Abdullah M., der seit zwei Jahren in Hof lebt.
Mahdi erzählte mit Hilfe von Chris über die Erlebnisse während der Flucht aus seinem Heimatland nach Deutschland.
Nach diesen Schilderungen entstand eine Diskussion darüber, ob und wie Inklusion für Flüchtlinge gelingen kann.
Alle fanden, dass der Besuch sehr aufschlussreich war und viele Einblicke in die Arbeit mit
minderjährigen Flüchtlingen offenbarte.

Zukunftsplanung einmal anders…

Im Rahmen des Pädagogikunterrichts unternahm die Klasse HEP 2 eine Exkursion zur Lebenshilfe nach Bamberg. Dort wurde der Berufsbildungsbereich besucht.

Unser ehemaliger Fachschüler Johannes Henninger und dortiger Fachdienst führte uns sehr informativ durch den Tag und stellte uns das Konzept und die Arbeit des Berufsbildungsbereiches und von „Integra Mensch“ vor.

Anschließend folgte ein Workshop mit Beschäftigten, in dem die Fachschüler kreativ zum Thema „Zukunftsplanung“ wurden. Im Mittelpunkt stand das Konzept der „Sozialraumorientierung“.

Natürlich durfte ein gemeinsames Mittagessen und eine Reflexion nicht fehlen. Insgesamt waren alle begeistert diesen Bereich näher kennen lernen zu dürfen.

Ein großes Dankeschön an Johannes Henninger und Dominik Hoderlein, Leiter des Berufsbildungsbereiches, die diesen Tag und Austausch möglich gemacht haben!

A.    Winkler